Kantine im Rathaus Yorkstraße

Entspannen über den Dächern

Bodenständigkeit in großer Höhe – so würde ich das Credo der öffentlichen Kantine im Rathaus an der Yorkstraße benennen, welche sich zehn Stockwerke über der Erde befindet.
Hier ist ab sieben Uhr morgens geöffnet, der Kaffee ist lecker und an jedem Fensterplatz gibt es eine Steckdose für meinen Laptop. Das Ambiente ist – vornehm ausgedrückt – klassisch, aber die Inneneinrichtung ist nicht der Grund, warum ich gerne hier bin.
Manchmal, wenn ich über etwas Vertracktes nachdenken muss und ich einen Überblick brauche, komme ich hierher, hole mir ein gutes, preiswertes Essen, setze mich ans Fenster und lasse den Blick über die Dächer schweifen. Ich bekomme dann nicht nur eine andere Perspektive über die äußeren, sondern auch über die inneren Dinge.
Manchmal läuft das gut, manchmal auch nicht so, aber dann habe ich zumindest eine entspannte Zeit verbracht.
Im Sommer sieht man die Bäume als grüne Tupfer zwischen den Dächern, und man bemerkt, wie grün die Stadt eigentlich ist. Im Winter lässt sich hier wunderbar der Sonnenaufgang über rauchenden Schornsteinen beobachten. Bei klarer Sicht sehe ich im Westen den Berliner Funkturm und im Osten das Riesenrad vom Plänterwald. Der Potsdamer Platz ist zum Greifen nah und unten auf der Straße hupen die Spielzeugautos.
Ach – wenn ich doch fliegen könnte...
Gedankenverloren schwebt mein Blick in die Ferne – da, auf dem Dach – ist das nicht Spiderman?
Ach nein, das ist wohl nur bunte Wäsche im Wind...

von Karl Klar
Karl Klar (geboren in Ostwestfalen) macht Gemälde, Zeichnungen und Medienkunst.
Auf der Suche nach neuen Methoden zur "Lektüre der Stadt" konzentriert er sich auf die Idee des "öffentlichen Raums" und genauer auf Räume, in denen jeder irgendetwas zu einem bestimmten Zeitpunkt tun kann: der nicht-private Raum, der immer dann privat wird, wenn er als Lieblingsort erkoren wird. Karl Klar lebt und arbeitet derzeit in Berlin-Kreuzberg.

Wegbeschreibung
Yorkstraße 4-11
U6/U7 Mehringdamm