Platz der Luftbrücke

Mein Platz an der Luftbrücke

Da ich am Mehringdamm wohne, gehe ich auch gerne zum Platz der Luftbrücke.
Obwohl dieser Ort zweigeteilt ist, ein Teil ist Tempelhof und ein Teil Kreuzberg.
Kreuzberg da ist ein guter Bäcker wo ich gerne einkaufe. Der Blumenladen ist auch noch da. Die Autobus Haltestelle vom 104er gehört auch noch zu Kreuzberg. Hier ist ein Hotel mit einen Café. Etwas weiter in der Dudenstraße ist eine große Bibliothek.

Im Sommer gehe ich gerne da spazieren und genieße die Sonne und schaue mir die Menschen an die aus verschiedenen Nationen kommen. Ab und an kaufe ich mir ein Eis und setze mich hin und genieße mein Eis. Es ist einfach schön da. Wenn ich dann weiter die Manfred von Richthofen Straße entlang laufe, wird es immer ruhiger. Denn dann kommen schöne Gärten und man kann sich daran kaum satt sehen, wenn die ganzen Blumen blühen. Auf dem Platz der Luftbrücke ist auch ein kleiner Sushi Laden. Im Sommer hat er immer auf und hat auch sehr schöne Sitzplätze mit Sonnenschirme. Hier sitzen auch gerne die Leute und Essen eine Kleinigkeit und man hört auch wieder die verschiedenen Sprachen heraus.

Direkt neben der Bushaltestelle vom 248er Richtung Südkreuz ist ein Döner Laden. Ich finde nur man hätte vielleicht den Platz etwas verschönern können. Vielleicht mit einen kleinen Beton,-oder Holzkreis mit Blumen darin. Es stehen zwar kleine Bäume rund um den Parkplatz aber mehr nicht.Die Kaffeehäuser sind im Sommer immer gut besucht.
Man kann sehr gut beobachten, wenn jemand ein Stück Kuchen stehen ließ, das die Spatzen dann kommen und auch ein Stück sich holen. Hungerharke ist ein liebevoller Name der Berliner für das Denkmal der Luftbrücke, der 2. Teil steht am Flughafen in Frankfurt/Main. Der kleine Park wo die Hungerharke steht gehört zwar auf die Seite von Tempelhof ist aber immer noch Platz der Luftbrücke. In der Wiese liegen im Sommer die Leute, die Hunde spielen miteinander und man sieht auch ab und zu ein Eichhörnchen. Einmal lief ein Fuchs durch meine Beine als ich an der Ampel stand. Ich bin im ersten Moment erschrocken, dabei wollte ich ihn aber fotografieren, nur leider war er viel zu schnell weg. Der Fuchs lief Richtung Tempelhofer Feld. Das dürfte vom Fuchs seine Wohlfühloase sein. Das war ein neues Erlebnis für mich als der Fuchs da lang lief.

von Brigitte Reiher
Brigitte Reiher ist 2006 aus Wien nach Berlin-Kreuzberg gezogen.

Wegbeschreibung
U6 Platz der Luftbrücke, Bus 248 +104
Sowie mit der U 6